Hammer oder Spritze?

Der alltägliche Wahnsinn

Entgleiste Gesichtszüge

Vor ein paar Monaten in einem der zahlreichen Notarztdienste…

Eine Nachforderung. Die RAs hatten schnell geschaltet (ist bei unseren der Normalfall), die richtige Diagnose gestellt und mich gerufen. Der NEF-Fahrer kannte sogar den Patienten, er war vier Wochen zuvor von einer Leiter gekugelt und hatte sich ein paar Rippen zerbröselt.

Und nun hatte er eine Lungenembolie. Und zwar eine richtig Fette.

Frequenz von 120, Druck von 160, Sättigung initial 50, bei meinem Eintreffen dann bei knappen 70, Tachypnoe und insgesamt kurz vorm abnippeln.

Also kurz das Risiko einer Blutung gegen die Lungenembolie angewägt und dann  heroisch 6000 Metalyse reingedrückt.

Und dann auf die glorreiche Idee gekommen, den Patienten zu fragen ob er sonst noch Schmerzen hat.

Ja, hätte er. Die Narbe täte noch weh. (Narbe?)

Ja, die Narbe wo sie ihm vor drei Wochen die Milz ausgebaut hatten…

Wah! Wie krieg ich die Metalyse da wieder raus?

Ich war doch so gerne Arzt…

Kurz zur Seite getreten, im Kitteltaschenbuch nach den Kontraindikationen für eine Lyse gesucht (und natürlich nicht gefunden).

Wurscht, hilft nix. Passiert ist passiert und ohne Lyse (Kontraindikation hin oder her) wären wir ziemlich fix bei einer erfolglosen Reanimation gelandet. Also den armen Mann eingepackt und mitsamt hochnervösem Notarzt (mir) ins nächste große Klinikum verfrachtet.

Unterwegs besserte sich der Zustand zusehends. Die Sättigung kletterte auf knapp über 90%, die Atmung wurde besser.

Im Klinikum die erste BGA. Nicht doll, aber immerhin…

Danach nochmal in Ruhe nach den Kontraindikationen für eine Lyse gesucht und auch gefunden. Da stehts: Große OP in den letzten zwei Wochen…

Plonk! machte der Stein, der mir da vom Herzen fiel.

Ich bin dann nochmal in die Notaufnahme gedackelt und fand einen fast normal atmenden Patienten mit einer Sättigung von 96%.

Der auch zwei Tage später auf einer Normalstation lag…

Im Fazit kann man also sagen, daß ich die Kontraindikationen für eine Lyse NIE wieder vergessen werde. Aber auch, daß ich im Nachhinein diesen Menschen so oder so lysiert hätte. OP hin oder her. Ohne Lyse würde er sich jetzt die Radieschen von unten angucken.

Advertisements

15. Mai 2010 Posted by | Notarzt | , , | 2 Kommentare