Hammer oder Spritze?

Der alltägliche Wahnsinn

Freizeitstress

Ich habe eine Woche frei.

Naja, was man so „frei“ nennt. Und als Honorarknecht muß man sich „frei“ auch erstmal verdienen, man muß es reinarbeiten.

Denn „frei“ bedeutet auch „kein Geld verdienen“ aber weiterlaufende Rechnungen.

Nicht dramatisch. So ist der Job.

Denn der Vorteil überwiegt das. Ich mache meinen eigenen Dienstplan.

Und wenn mein kleiner Bruder auf die Idee kommt, zu heiraten (und das schon eine Ewigkeit plant), dann bleibt die Woche eben frei.

Also heißt es erstmal, wieder auf einen sozialkontaktverträglichen Rhythmus zu kommen, das Mopped wieder zum Laufen zu bringen und einmal quer durch Deutschland zu fahren. Und am Besten die edlen (und frisch gekauften) Klamotten jemand mitzugeben, der sie unzerknittert hinbringen kann.

Geht in Moppedkoffern nicht wirklich gut.

Wenn mir nicht auf halber Strecke noch eingefallen wäre, daß ich zwar mein „Beautycase“ gepackt hatte, es aber brav da liegt, wo ich es hingelegt habe…

Nuja. Aber bei Männern ist da ja eh nicht viel drin.

30. August 2010 Posted by | Allerlei | , | 6 Kommentare

Legoeisenbahn, die Zweite…

Dunkel wie im Affenarsch, aber immerhin!

Update:

Update: Raumschiff ist fertig (stand in Kurve drei)

Wisst ihr wie grausam es ist, einen blauen flachen Einer mit flacher Obefläche zu finden in drei Kisten Lego? DEN hab ich gefunden. Jetzt suche eine weisse Schiene, von der genau ZWEI in dem Haufen sein können… und eine hab ich schon… Oder (alternativ) einen hohen Zweier mit Aussparung in schwarz… Und da KANN nur noch einer drin sein… (die anderen drei hab ich…)

(Eins wäre das nächste Stück für ein Haus im römischen Stil und das andere für ein Feuerwehrhaus mit Rolltoren…)

3. Juni 2010 Posted by | Allerlei | , , , , , | 3 Kommentare

Legoeisenbahn

Weil ich heute morgen auf eine Aktionfigur gedappt bin und mir dabei nur einfiel „gottseidank spielt er noch nicht mit Lego“ und das eine recht abstruse Gedankenreihe in Gang gesetzt hat, war dieser Nachmittag dem Basteln gewidmet.

Und zwar meine uralte Lego-Eisenbahn.

Mein Wohnzimmer ist nun also in eine einzige Eisenbahnfläche verwandelt worden.

Aber wie früher… nach einer Weile brausen nur noch die Motoren im Kreis ohne Aufbau und man wartet drauf, daß sie irgendwo mit Schmackes zusammenrumpeln.

Völlig OT, völlig sinnfrei… aber das muß auch mal sein!

😉

Am Wochenende wird die Landschaft dazu erschaffen!

Update: Bei dem Wetter muß die Landschaft warten. Mal abgesehen davon: Es ist unglaublich, was man für einen Muskelkater bekommen kann, wenn man drei Stunden auf dem Boden rumkrabbelt…

20. Mai 2010 Posted by | Allerlei | , , , , | 3 Kommentare