Hammer oder Spritze?

Der alltägliche Wahnsinn

Das wird ja immer besser…

Ich muß noch einen nachlegen.

Gestern hatte ich ja schon meinen Senf zu der Rede von Herrn Uhl abgegeben.

Aber dem Mann grausts ja vor gar nichts.

Heute nämlich gibt es die Mitschrift von gestern.

Tatsächlich hat er folgendes gesagt

…das Land wird von Sicherheitsbehörden geleitet, die sehr kontrolliert, sehr sorgfältig, sehr behutsam mit dem sensiblen Instrument der Quellen-TKÜ umgehen und so soll es auch sein. 

Das heißt es wäre schlimm, wenn unser Land am Schluß regiert werden würde von Piraten und Chaoten aus dem Computerclub.

Es wird regiert von Sicherheitsbeamten, die dem Recht und dem Gesetz verpflichtet sind.

Da kann er sich auf den Kopf stellen, der Herr Uhl. DAS hat er gesagt.

Und nun schauen wir uns mal an, was Herr Uhl „kontrolliert, sorgfältig und behutsam“ daraus macht. Denn er darf offenbar tatsächlich in der Mitschrift noch mal rumredigieren.

Steht also in der Mitschrift des Deutschen Bundestages:

…vielmehr verfügt das Land über Sicherheitsbehörden, die sehr kontrolliert, sehr sorgfältig, sehr behutsam mit dem sensiblen Instrument der Quellen-TKÜ umgehen. So soll es auch sein.

Es wäre schlimm, wenn unser Land von Piraten und Chaoten aus dem Chaos Computer Club regiert werden würde.

Wir haben Sicherheitsbeamte, die Recht und Gesetz verpflichtet sind.

Das, was der Herr Uhl also tatsächlich gesagt hat, zeigt sein Staatsverständnis recht gut.

Wenn also seine Verzerrung seiner Aussage ein Beispiel der „Kontrolle, Sorgfalt und Behutsamheit“ sein soll, dann würde ich sagen: Q.E.D.

Denkbar wäre natürlich, daß ein Presseberater es für ihn geändert hat und gar nicht er selbst. Aber damit ist dann die „Kontrolle“ den Bach hinuter.

Also Danke Herr Uhl, daß Sie uns das so eindrücklich und auch noch so zeitnah gezeigt haben, was sie unter „Kontrolle, Sorgfalt und Behutsamkeit“ verstehen.

Es ist für sie eben ein bißschen dumm, daß im Zeitalter des Internets (etwas von dem sie offenbar nicht viel verstehen) eben nicht einfach so tun können als hätten sie das nie gesagt.

Volker Beck hat ihnen ja schon empfohlen, sich doch mal im Büro ein aktuelles Internet ausdrucken zu lassen. Vielleicht sollten sie das mal tun.

Steht es doch auf der Seite des Deutschen Bundestages:

Jede Sitzung des Deutschen Bundestages wird wortwörtlich protokolliert und steht als Plenarprotokoll, sogenannter Stenographischer Bericht, der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Vor Veröffentlichung prüft der Redner die Niederschrift. Bei eventuellen Korrekturen darf der Sinn der Rede oder ihrer einzelnen Teile nicht geändert werden.

Der Sinn wurde in Ihrem Fall aber sehr deutlich geändert.

Es mag ja sein, daß Sie sich wünschen, Sie hätten das nicht so gesagt. Aber Tatsache ist, Sie HABEN es so gesagt.

Ein anständiger Mensch hätte sich recht lapidar hingestellt und sich entschuldigt, hätte ein – vielleicht schwaches – „So habe ich das nicht gemeint.“ von sich gegeben und die Sache wäre eine Randnotiz geworden.

Aber so?

 

Update: Och, Herr Uhl…

…der von Ihnen zitierte Satz ergibt so natürlich keinen Sinn. Ich bedaure den sprachlichen Missgriff; in freier Rede kann so etwas passieren.

Aus dem Zusammenhang wird jedoch deutlich, was meine eigentliche Aussage ist: Wir sind ein bewährter Rechtsstaat und haben Behörden und Gerichte, die Recht und Gesetz verpflichtet sind; entsprechend der verfassungsmäßigen Ordnung.

(Von www.abgeordnetenwatch.de)

Sie SEHEN das Problem nicht mal. Der Satz ergibt nämlich durchaus einen Sinn. Nur wirft er eben ein ausgesprochen schlechtes Licht auf Ihr Staatsverständnis.

Advertisements

20. Oktober 2011 - Posted by | Politik | ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: