Hammer oder Spritze?

Der alltägliche Wahnsinn

Buisness as usual

Heute wars ein entspannender Tag im OP. ASA I und II, das meiste Stand-By.

Auch mal wieder nett.

Und wie das immer so ist, man kommt natürlich nicht mit jedem aus.

Mit manchen Leuten hat man einfach ein gespanntes Verhältnis, kann sich von Anfang an nicht riechen. Das kann der Arzt sein, der sich benimmt wie Rotz am Stil (hatte ich heute auch, aber nicht mir gegenüber und auch eine andere Richtung), daß kann die Pflegekraft sein, die mir meinen Job erklären will und bei jeder Intubation „Paß auf die Zähne auf“ von sich gibt…

Gut, aber heute wars (trotz der Aversion) eher positiv. Denn wir beide haben es geschafft – trotz gegenseitigem „Nicht-leiden-könnens“ – Profis zu sein.

Ich muß mit der Person nicht in den Biergarten gehen und umgekehrt sie nicht mit mir. Aber wir sind Profis und bei der Arbeit geht es nicht um uns.

Also haben wir beide den Ärger heruntergeschluckt und gut zusammen gearbeitet. Natürlich machts mehr Spaß, wenn man dabei ein paar Witze reissen kann, aber so gehts auch.

Insgesamt also ein geruhsamer Tag, leider keine Anekdoten. Aber die will in dem Zusammenhang auch keiner hören…

Advertisements

21. Mai 2010 - Posted by | OP | , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: